Bibelstellen

  1. Sein Erbarmen über die Vielen ist da:  Mk. 6,34: Jesus stieg aus und sah die große Menge; und sie jammerten   ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben. Und er fing eine lange Predigt an.
  2. Wir können nicht aus eigener Kraft zu Jesus kommen – es ist Gottes Handeln:   Eph.2,8: Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
  3. Gott-Vater schenkt Erkenntnis Jesu als Gottes Sohn: Mtth.16,16 - 17: da antwortete Simon Petrus und sagte: du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn. Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: selig bist du, Jonas Sohn, denn Fleisch und Blut haben dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel.
  4. Gott gibt offene Türen: Kol.4,3: Betet zugleich auch für uns, dass Gott uns eine  Tür für das Wort auftue und wir das Geheimnis Christi sagen können.
  5. Wir dürfen Gott anflehen: Sach. 8,21: Kommt lasst uns hinziehen, den Herrn anzuflehen  und den Herrn der Heerscharen zu suchen.
  6. Unser“Bringerdienst“ für Einzelne, wie auch für Viele: Mk. 8,22 Sie brachten zu Jesus einen Blinden und baten ihn, dass er ihn anrühre.
  7. Es braucht einen vorbereiteten Boden, dass Gottes Wort aufgenommen wird: Mk.4,3-9: Es ging ein Sämann aus zu säen…. 4 faches Ackerfeld, nur der fruchtbare Ackerboden nahm die Saat auf.
  8. Wir dürfen zuversichtlich beten: Joh. 14,14 alles was ihr in meinem Namen bitten werdet, das wird euch gegeben werden.


Das Vaterunser-Gebet in 12 Abschnitten:

  1. Vater unser, der du bist im Himmel
  2. Geheiligt werde dein Name
  3. Dein Reich komme
  4. Dein Wille geschehe, wie im Himmel – so  auch auf Erden
  5. Unser täglich Brot gib uns heute
  6. Und vergib uns unsere Schuld,
  7. Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
  8. Führe uns nicht in Versuchung
  9. Sondern erlöse uns von dem Bösen
  10. Denn dein ist das Reich
  11. Und die Kraft
  12. Und die Herrlichkeit in Ewigkeit, Amen
weiterlesen
Empfehlungen